SEG_ Impuls-Ostfeld-Wohnvielfalt_210x105_v1.indd

„Soziale Mischung und gute Nachbarschaften in neuen Wohnquartieren“

unter der Veranstaltungsreihe, „Impulse für das Ostfeld“  findet unsere  5. Impulsveranstaltung
„Soziale Mischung und gute Nachbarschaften in neuen Wohnquartieren“ statt.
Der angespannte Wohnungsmarkt erfordert die Entwicklung neuer Quartiere wie dem „Ostfeld“. Die neuen Wohnquartiere sollen baulich attraktiv, lebendig und sozial ausgewogen sein – monofunktionale Großsiedlungen sind nicht erwünscht.
Ist Wohnvielfalt planbar? Wie gelingt eine maßvolle soziale Durchmischung bei angemessener baulicher Dichte?

Welche Räume sind erforderlich, um eine gute Nachbarschaft zu fördern und eine Wohnvielfalt zu ermöglichen?
Diese Fragen thematisiert am Donnerstag, den 24. Mai 2018 die fünfte Veranstaltung der Reihe „IMPULSE für das OSTFELD“
unter der Überschrift „Soziale Mischung und gute Nachbarschaften in neuen Wohnquartieren“.

Dr. phil. Gerd Kuhn von der Universität Stuttgart befasst sich mit Wohnkultur und Wohnsoziologie. In seinem Vortrag verdeutlicht er anhand von Beispielen, wie ein gutes soziales, ethnisches und wohnkulturelles Miteinander möglich ist.
Do., 24. Mai 2018,
Hörsaal C 101, Hochschule RheinMain, Kurt-Schumacher-Ring 18, 65197 Wiesbaden,
Beginn: 19.00 Uhr,
Referent: Dr. phil. Gerd Kuhn
Eine Kooperation von: